Zeittafel Mittelalter

     

375 - 568

 

Beginn der Voelkerwanderung. Anlass der Voelkerwanderung ist 375 die Vernichtung des Ostgotenreiches durch die Hunnen in Suedrussland (u.a.). Voraussichtlicher Beginn des Mittelalters.

410

 

Einnahme und Pluenderung Roms durch die Westgoten

441 - 453

 

Attila dringt ins Byzantinische Reich und unter anderem 452 in die ital. Po-Ebene vor.

um 450

 

Jueten, Angeln und Sachsen landen in England und verdraengen die Briten nach Wales, Cornwall und Schottland (Entstehung der Artussage).

455

 

Eroberung Roms durch die Wandalen.

507

 

Chlodwig erobert mit burgundischer Hilfe das Westgotenreich bis zu den Pyrenaeen, stirbt 511 in Paris. Das Fraenkische Reich wird unter seinen vier Soehnen aufgeteilt.

568 - 774

 

Die Langobarden fallen in Norditalien ein und gruenden 568 das Langobardenreich.

711

 

Sarazeneneinfall in Spanien. Unter dem Feldherr Tarik setzen Araber bei Gibraltar ueber und dringen in das Westgotische Reich ein. (ca. Beginn des Rittertums)

732

 

Die arabischen Heere werden von Karl Martell (Großvater von Karl d. Grossen) bei Tours und Poitiers geschlagen.

751

 

Pippin wird nach dem Merowinger Childerich III. als erster Karolinger Koenig der Franken.

768

 

Koenigskroenung Karls d. Grossen in Aachen.

772 - 804

 

Sachsenkriege von Karl d. Grossen, 772 Eroberung und Zerstoerung der Ermesburg und Zerstoerung der Irminsul (auch Irminsaeule -  heiliger Holzstamm der Sachsen). In der Folgezeit Massentaufen des Adels.

774

 

Eroberung des Langobardenreiches durch Karl den Grossen, Vereinigung mit dem fraenkischen Reich. Langobardenkoenig Desiderius wird zur Abdankung gezwungen.

782

 

Blutbad von Verden a. d. Aller Hinrichtung von (angeblich) 4500 aufstaendischen Sachsen durch Karl den Grossen. Daraufhin erneute saechsische Aufstaende, Karl d. Grosse. dringt bis zur Elbe vor.

785

 

Friedensschluss zwischen Widukind und Karl, Taufe von Widukind.

793

 

Die Wikingerzeit beginnt mit der Pluenderung des Klosters Lindisfarne in England.

1024

 

Kaiserkroenung Karl des Großes in Aachen durch Papst Leo III.

802

 

"Lex Saxonum" ist das saechsische Gesetz, das den Sachsen, obwohl am fraenkischen »Lex Ripuaria« orientiert, groeßtenteils ihr altes Volksrecht wiederbringt. Ende der Sachsenkriege.

836

 

Normanneneinfaelle unter anderem in London, 845 in Hamburg und Paris.

880 - 918

 

Konrad I.

881 - 882

 

Normanneneinfaelle in Koeln und Aachen, in Aachen, Zerstoerung der Kaiserpfalz.

885

 

Alfred d. Große befreit London von den daenischen Wikingern.

906

 

Zerstoerung des Großmaehrischen Reiches durch die Ungarn (Magyaren).

909

 

Gruendung der Benediktinerabtei in Cluny.

919

 

Koenigskroenung Heinrich I. in Fritzlar.

936

 

Koenigskroenung Otto I. in Aachen.

962

 

Otto I. wird in Rom zum deutschen Kaiser gekroent. Beginn des Heiligen Roemischen Reiches Deutscher Nationen.

1017 - 1056

 

Heinrich III.

1043 - 1099

 

Die Reconquista, die Rueckeroberung Spaniens, schreitet unter Rodrigo Díaz, bekannt auch unter dem Beinamen "El Cid", voran. Der Suedosten und Granada bleiben in arabischem Besitz.

1054

 

Koenigskroenung Heinrich IV. in Aachen im Alter von vier Jahren, Heinrich wird erst 1065 muendig

1063

 

Die Normannen beginnen von Sueditalien aus mit der Eroberung Siziliens.

1066

 

Schlacht bei Hastings.

1066

 

Wilhelm der Eroberer besiegt Koenig Harald II. in der Schlacht bei Hastings und wird zum englischen Koenig gekroent.

1073

 

Ausbruch des Investiturstreits zwischen Kirche und Staat aufgrund des Verbots der Laieninvestitur (Einsetzung der aebte und Bischoefe durch den Kaiser) von Papst Gregor VII.

1074 - 1075

 

Beginn des Investiturstreits, Papst Gregor VII. erlaesst Zoelibatsvorschriften fuer Priester und verbietet die Einsetzung von Laien in kirchliche aemter.

1076

 

Synode von Worms Heinrich IV. und die deutschen Bischoefe erklaeren Papst Gregor VII. fuer abgesetzt. Heinrich IV. wird daraufhin von Gregor VII. mit dem Kirchenbann belegt.

1077

 

Gang nach Canossa: durch den Bußgang Koenig Heinrichs IV. nach Canossa wird der ueber ihn verhaengte Bann von Papst Gregor aufgehoben.

1077 - 1080

 

Rudolf von Schwaben Gegenkoenig.

1080 - 1111

 

Mehrere Gegenpaepste, zeitweilig gab es gleichzeitig drei Paepste.

1081 - 1088

 

Herman von Salm Gegenkoenig

1084

 

Kaiserkroenung Heinrich IV. in Rom durch Gegenpapst Klemens III.

1095

 

Papst Urban II. ruft zum Ersten Kreuzzug auf.

1096

 

Schwere Judenverfolgungen in Speyer, Worms, Trier, Metz, Koeln, Neuss und Xanten durch die Kreuzfahrer und einzelner Horden (ca. 4000 - 5000 Todesopfer).

1096

 

Aufbruch eines großen christlichen Heeres Richtung Osten (ca. 50000 - 70000 Menschen).

1096

 

1. Kreuzzug von Papst Urban II. veranlasst mit dem Ziel Jerusalem zu erobern und die Macht des tuerkischen Islam zu stoppen.

1098

 

Gruendung des Zisterzienserordens durch Abt Robert Citeaux.

1099

 

Ende des Ersten Kreuzzuges, Erstuermung Jerusalems (grausames Massaker an der Bevoelkerung von Jerusalem durch die Kreuzfahrer, kaum ein Bewohner, ob Jude oder Moslem ueberlebte, auch Frauen und Kinder wurden nicht verschont).

um 1100

 

Ausgehend von Frankreich verbreitet sich  das Turniers als ritterliches Kampfspiel. Die aebtissin Hildegard von Bingen kritisiert kirchliche Missstaende und schreibt religioese und wissenschaftliche Texte.

1113

 

Der Johanniterorden wird gegruendet: Schwarzer Mantel mit weißem Kreuz, roter Waffenrock mit weißem Kreuz (Malteserkreuz).

1119

 

Der Orden der Tempelherren (Templer) wird gegruendet: Weißer Mantel mit rotem Kreuz.

1119

 

Die erste europaeische Universitaet wird in Bologna gegruendet, Paris um 1150, Oxford 1163, Salamanca 1218 und Cambridge 1229 folgen.

1122

 

Mit dem Konkordat von Worms endet der Invesiturstreit, indem Heinrich V. auf die Einsetzung der Bischoefe verzichtet.

1125

 

Wahl und Kroenung Herzog Lothars von Sachsen zum deutschen Koenig

1128

 

Konrad III. wird Gegenkoenig, Kroenung zum Koenig von Italien in Monza.

1132 - 1133

 

1. Italienzug Lothars und Kaiserkroenung in Rom.

1136 - 1137

 

2. Italienzug Lothars, Sieg ueber die Normannen und Eroberung Sueditaliens. Lothar stirbt auf dem Rueckweg in Tirol.

1138

 

Wahl und Kroenung Konrad III. zum deutschen Koenig.

1146

 

Aufruf zum 2. Kreuzzug durch Papst Eugen III.

1147

 

Bernhard von Clairveaux veranlasst den 2. Kreuzzug unter Stauferkoenig Konrad III.

1147 - 1149

 

Die Rueckeroberung Edessas, Ziel des Zweiten Kreuzzugs unter dem Staufer Konrad III. und Ludwig VII. scheitert.

1152

 

Konrad III. stirbt in Bamberg an Malaria. Wahl und Kroenung (in Rom) Friedrich I. (Barbarossa) zum deutschen Koenig.

1154 - 1155

 

1. Italienzug Friedrich I., Kaiserkroenung in Rom.

1159

 

Beginn des Schismas zwischen kaiserfreundlichem und Sizilienfreundlichem Papst.

1165

 

Heiligsprechung Karls des Grossen durch Gegenpapst.

1169

 

Wahl und Kroenung Heinrich IV. zum deutschen Koenig.

1170-1220

 

Bluete der hoefischen Dichtung mit Chrétien de Troyes, Wolfram von Eschenbach und Walter von der Vogelweide.

1177

 

Ende des Schismas.

1187

 

Eroberung Jerusalems durch Sultan Saladin, Sieg ueber die Christen bei Hattin. Aufruf zum 3. Kreuzzug auf dem Reichstag zu Straßburg.

1189 - 1192

 

Der Dritte Kreuzzug unter Kaiser Friedrich I. Barbarossa erobert Ikonion. Barbarossa ertrinkt 1190 im Fluss Saleph. Richard Loewenherz erobert Akkon und erreicht einen Waffenstillstand mit Saladin. Gefangennahme von Richard Loewenherz durch Leopold von oesterreich.

1191

 

Kaiserkroenung Heinrich VI. in Rom.

1194 - 1195

 

Freilassung von Richard Loewenherz. Heinrich VI. erobert Normannenreich, Kroenung in Palermo zum Koenig.

1198

 

Der Deutsche Orden, 1190 vor Akkon als Bruderschaft zur Krankenpflege gegruendet, wird zum Ritterorden umgewandelt: Weißer Mantel mit schwarzem Kreuz. Doppelwahl Phillips von Schwaben und Otto IV. zum deutschen Koenig. "Buergerkrieg" zwischen den Welfen und Staufern. Aufruf zum 4. Kreuzzug durch Papst Innozenz III.

1202 - 1204

 

Das Ziel des Vierten Kreuzzugs soll aegypten sein, durch Transportprobleme des Heeres gelingt es dem venezianischen Dogen, die Kreuzfahrer nach Konstantinopel umzuleiten, das 1203 und 1204 erobert wird.

1208

 

Ermordung Koenig Phillips

1209 - 1211

 

Kaiserkroenung Ottos VI., Verhaengung des Kirchenbanns ueber Otto VI. von Papst Innozenz.

1212

 

Im Kinderkreuzzug ziehen ca. 7000 Kinder nach Genua. In Italien verliert sich ihre Spur, es gibt keine sicheren Berichte ueber deren Verbleib.

1215

 

"Magna Charta" : Englische Barone erzwingen von Koenig Johann I. (Ohneland) folgende Privilegien: freie Staedte, freier Verkehr der Kaufleute, Erblichkeit der Lehen und freie Wahl der Bischoefe durch die Geistlichkeit.

1216

 

Der Bettelorden der Dominikaner wird gegruendet und vom Papst bestaetigt.

1223

 

Der Bettelorden der Franziskaner wird gegruendet und vom Papst bestaetigt.

1228 - 1229

 

Im Fuenften Kreuzzug erhaelt Friedrich II. durch Vertrag von Sultan Elkamil von aegypten Jerusalem, Nazareth und Bethlehem.

1232

 

Kaiser Friedrich II. verlegt seinen Sitz nach Palermo und foerdert Kunst und Kultur. Er gesteht den deutschen Fuersten und den geistlichen Herrschern mehr Hoheitsrechte zu.

1241

 

Schlacht bei Liegnitz zwischen dem deutsch-polnischen Ritterheer und den Mongolen. Obwohl die Mongolen siegen, ziehen sich diese aufgrund des Todes ihres Groß-Khans nach Asien zurueck.

um 1250

 

Die Carmina Burana entsteht als Sammlung mittelalterlicher und deutscher Lieder.

um 1250

 

Mittelalterliche Einteilung der "freien Kuenste" in "Trivium" (Grammatik, Rhetorik, Dialektik) und "Quadrivium" (Musik, Astronomie, Arithmetik, Geometrie).

1248 - 1254

 

Der Sechste Kreuzzug unter Ludwig IX. von Frankreich mit Ziel aegypten scheitert, Ludwig geraet mitsamt Heer in Gefangenschaft, wird aber gegen Loesegeld freigelassen.

1254

 

Hofkaplan Robert de Sorbon gruendet in Paris die Theologenschule, die ab dem 14. Jh. nach ihm Sorbonne genannt wird.

um 1260

 

Die alchimistische Theorie vom "Stein der Weisen", der zufolge nach die Metalle aus Quecksilber, Schwefel und Salz  bestehen und sich ineinander umwandeln lassen.

1270

 

Ludwig IX. kommt im Siebten Kreuzzug mit seinem Heer vor Tunis um.

1270

 

Rudolph von Habsburg wird zum deutschen Koenig gewaehlt.

1275

 

Marco Polo reist nach China und gelangt nach Peking.

1297

 

William Wallace besiegt in einem schottischen Volksaufstand bei Stirling Eduard I. und setzt nach der Niederlage bei Falkirk den Kampf bis zu seiner Hinrichtung 1305 fort.

um 1300

 

Neue Erfindungen und Berufe: Apotheker in Deutschland, Brillen, Raederuhr und Hemmrad in Italien, Glasfenster finden Verbreitung, der Trittwebstuhl wird erfunden. In Bruegge werden die ersten Massen veranstaltet, Antwerpen, Lyon und Genf werden wichtige Handelsstaedte und politische Zentren.

1302

 

Papst Bonifaz VIII. verkuendet in seiner Bulle "Unam sanctam" den paepstlichen Weltherrschaftsanspruch.

1309

 

Papst Clemens V. verlegt den Papstsitz nach Avignon. Damit beginnt die so genannte "Babylonische Gefangenschaft der Kirche".

1311

 

Dante arbeitet an der Goettlichen Komoedie.

1318

 

In Venedig wird ein Gesetz zur Geldueberschreibung (Giro) erlassen und damit ein neues Zahlungssystem entwickelt.

1339 - 1453

 

1339 beginnt Eduard III. den Hundertjaehriger Krieg zwischen Frankreich und England. Jeanne d'Arc besiegt vor Orleans die englischen Truppen und erreicht die Kroenung Karls VII. zum Koenig von ganz Frankreich (1429). Sie selbst wird in englischer Gefangenschaft als Hexe verbrannt (1431).

1347

 

Ausbruch der Pest in Europa.

1348 - 1350

 

Die Pest wuetet in Europa.

um 1350

 

Teilung des englischen Parlaments in Ober- (House of Lords) und Unterhaus (House of Commons), das das Petitionsrecht erhaelt.

1353

 

Boccaccio vollendet seine Novellensammlung "Decamerone".

1356

 

In der "Goldenen Bulle" von Prag bestaetigt Kaiser Karl IV. den sieben deutschen Kurfuersten das Recht zur ausschließlichen Koenigswahl. Die Einmischung des Papstes wird abgelehnt.

1370

 

Der Friede von Stralsund festigt die Entwicklung und Vormachtstellung der Deutschen Hanse.

1378-1417

 

Die Papstmacht wird weiter geschwaecht durch das große Schisma mit Gegenpaepsten in Avignon und Rom.

1401 - 1402

 

Italienzug des Deutschen Kaisers Ruprecht von der Pfalz

1410

 

Niederlage des Deutschen Ordens gegen Polen/Litauen bei Tannenberg

1410

 

In der Schlacht bei Tannenberg besiegen die Polen den deutschen Ritterorden.

1411

 

1. Thorner Frieden zwischen Polen und dem Orden

1414 - 1418

 

Konzil zu Konstanz; Großeinsatz von mehr als 2000 Huebschlerinnen. Hier auch 1415 Verurteilung und Verbrennung des boehmischen Reformators Johann Hus

1415

 

In der Schlacht von Azincourt siegt Heinrich V. gegen Frankreich. Die Normandie und Paris werden besetzt, Heinrich wird an der Regierung Frankreichs beteiligt.

1415

 

Der tschechische Reformator Johann Hus wird als Ketzer verbrannt.

1419 - 1436

 

Hussitenkriege als Folge der Verbrennung des Johann Hus.

1429

 

Jeanne d'Arc fuehrt, goettlicher Eingebung folgend, die Franzosen zu neuem Widerstand gegen die englische Belagerung von Orleans. 1431 wird sie von der Inquisition als Ketzerin in Rouen verbrannt.

1438

 

Habsburg erringt die Kaiserwuerde

1440

 

Friedrich III Deutscher Kaiser

1445

 

Johann Gensfleich (Gutenberg) aus Mainz entwickelt den Buchdruck mit beweglichen Lettern und druckt die erste mit austauschbaren Typen gedruckte Gutenberg-Bibel.

1447

 

Die vatikanische Bibliothek wird gegruendet.

1453

 

Niederlage des letzten englischen Heeres gegen Frankreich bei Castillon; Ende des 100-jaehrigen Krieges

1455

 

Beginn der Rosenkriege (Haus York gegen Haus Lancaster) in England

1466

 

2. Thorner Frieden; Unterwerfung des Deutschen Ordens unter Polen

1467

 

Karl der Kuehne wird Herzog von Burgund. Beginn der Burgunderkriege. Ziel: Vereinigung der raeumlich getrennten Teile des Herzogtums von Seeland (Nordsee) bis Marseille. Burgund wird der reichste und maechtigste Staat Europas

1471 - 1473

 

Krieg der Hanse gegen England

1476 - 1477

 

Niederlagen Burgunds gegen die Schweizer bei Grandson, Murten und Nancy. Tod Karls des Kuehnen in der Schlacht bei Nancy.

1477

 

Maximilian, Sohn des Deutschen Kaisers, heiratet Maria, Tochter Karls des Kuehnen; Beginn der Kriege gegen Frankreich und die Niederlande zum Erhalt seines Erbes (Burgund)

1481

 

Die Inquisition fuehrt in Spanien zu fanatischer Religiositaet.

1483

 

Sieg Heinrich Tudor ueber Richard II bei Bosworth; Ende der Rosenkriege

1492

 

Granada wird als letzter arab. Staat von Spanien zurueckerobert, Ende der spanischen Reconquista.

1492

 

Christoph Columbus entdeckt Amerika. Martin Behaim entwirft den ersten Globus.

1493

 

Maximilian wird Deutscher Kaiser, er wird der "letzte Ritter" genannt, da er versucht, die ritterlichen Ideale wieder zu beleben.

1495

 

Reichstag zu Worms; Ewiger Landfriede wird angeordnet

1499

 

Krieg des Reiches gegen die Schweiz; mit dem Frieden von Basel wird die Schweiz unabhaengig

1559

 

Verbot von Turnieren in Frankreich nach dem Tod Heinrich II. bei einem Turnier. Endgueltiger