Geschichte

Die meisten Angaben beziffern die Entstehung der Illuminaten am 01.05.1776 in Ingolstadt (Bayern) durch Adam Weishaupt. Diese wurden dann durch die bayrische Regierung um 1785 durch ein Verdikt verboten. So auch das "Meyer Lexikon" in dem es folg. steht : "Illuminatenorden, 1776 gegr., über die Freimaurerei hinausgehender Geheimbund mit dem Ziel, die Prinzipien der Aufklärung zu fördern; 1925 Zusammenschluss zum "Weltbund der Illuminaten", Sitz Berlin." Anderen Angaben zufolge sind sie schon im 11. Jahrhundert aktiv gewesen, und sollen reiche Bürger bestohlen haben um dann diese gleichmäßig zu verteilen.

Im 14. Jahrhundert sollen sie dann aufgehört haben zu existieren. Hassan i Sabbah soll die Illuminaten im Jahre 1092 gegründet haben. Dann betraten 1623 spanischen Boden und verbreiteten sich so in ganz Europa. Eliphas Lévi zufolge wurden die Illuminaten von Zoroaster gegründet, und durch die Tempelritter im 12. Jahrhundert in Europa eingeführt. Wie man hier bestimmt schon erkennen kann existieren mehrere Angaben über die Herkunft der Illuminaten. Welche nun davon wirklich wahr ist schwer zu sagen, da jeder andere Bezüge und Quellen hat.

Somit sind alle Angaben ohne Gewähr. Dennoch beziehe ich mich auf die erste Theorie, da diese entscheidenden Einfluss auf Karl Koch hatte (hier geht ja schließlich um ihn) sondern auch diejenige ist, die die meisten Leute nun beispielsweise durch den Film "23" kennen. Und so möchten die meisten sicherlich mehr darüber erfahren, als über irgendeinen Guru, der Haschisch "erfunden" haben soll.